Pupils' Dance Project 2017: Beethovens 9. Sinfonie, Chorphilharmonie Regensburg

Totenmesse im Operngewand oder Oper im Kirchengewand?

Als im Jahr 1868 mit Rossini einer der bedeutendsten Komponisten Italiens starb, regte sein Kollege Verdi eine Totenkomposition als Gemeinschaftswerk der besten Tonkünstler des Landes an. Er selbst steuerte dazu das „Libera me“ bei. Während diese Komposition am Konkurrenzdenken scheiterte, widmete sich Guiseppe Verdi der Idee einer großen Totenmesse. Das phantastische Ergebnis seiner Arbeit können Sie hören, wenn die Chorphilharmonie Regensburg und ihr Orchester Verdis Requiem mit vier internationalen Solisten zur Aufführung bringen.

Die Solisten

Gesche Geier - Sopran
Sonja Koppelhuber - Alt
Juan Carlos Falcón - Tenor
Seymur Karimov - Bass

28.10.2017: Aldersbach

Unsere erste Aufführung der Messa di Requiem findet am 28. Oktober um 16 Uhr in der Asamkirche in Aldersbach statt.

In Kürze

29.10.2017: Regensburg

Am Sonntag, den 29.10.2017 ist Verdis Requiem in der Pfarrkirche Herz Jesu in Regensbug zu hören.

Vorverkauf